Gewalt

Erneuter Anstieg der Vermögensstraftaten im Jahr 2023

Mit einem Total von 522 558 Straftaten gemäss Strafgesetzbuch (StGB) wurden 2023 im Vergleich zum Vorjahr 14,0% mehr Straftaten polizeilich registriert. Die Zunahme ist insbesondere auf die Vermögensstraftaten (+17,6%) zurückzuführen, welche bereits das zweite Jahr in Folge zugenommen haben. Ein Anstieg wurde auch bei der digitalen Kriminalität verzeichnet (+31,5%). Wie bereits im vergangenen Jahr wurden 2023 erneut mehr schwere Gewaltstraftaten (+5,9%) registriert. Bei den beschuldigten Personen gab es einen Anstieg um 4,3%. Dies geht aus der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Weiterlesen

Schweiz: Erneute Zunahme der Straftaten

Zum zweiten Mal in Folge ist die Zahl der registrierten Straftaten in der Schweiz gestiegen. Im vergangenen Jahr meldeten die Schweizer Polizeikorps dem Bundesamt für Statistik 522'558 Straftaten. Dies entspricht einer Zunahme von 14% gegenüber dem Vorjahr, die vor allem auf die Zunahme der Vermögensdelikte zurückzuführen ist. Auch im Bereich der Digitalen Kriminalität ist eine deutliche Zunahme der Straftaten zu verzeichnen (+31.5%).

Weiterlesen

Stadt Winterthur ZH: Mutmasslicher Einbrecher (Grieche, 21) festgenommen

Am Dienstagabend, 6. Februar 2024, verhaftete die Stadtpolizei Winterthur in der Winterthurer Innenstadt einen Mann, der zuvor in eine Geschäftsliegenschaft eingebrochen war. Kurz nach 22:30 Uhr meldete ein Anwohner der Paulstrasse bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur, dass soeben ein Mann in eine Nachbarsliegenschaft einsteige.

Weiterlesen

Stadt Winterthur ZH: Mann (61) versucht Passanten vor einfahrenden Zug zu stossen

Ein Mann stiess letzten Montagabend (2.10.23) im Bahnhof Winterthur einen Passanten auf dem Perron in Richtung Gleis. Um zirka 17.30 Uhr stiess ein 61-Jähriger einen unbekannten Passanten auf dem Perron der Gleise 6/7 in Richtung Bahntrasse. Der Unbekannte konnte sich auffangen und einen Sturz auf das Gleis verhindern. Der Tatverdächtige war schon zuvor im Bahnhof aufgefallen, als er diverse Personen beschimpft und tätlich angegangen hatte.

Weiterlesen